Logo der Universität Wien
You are here:>University of Vienna >Faculty of Philological and Cultural Studies>Department of East Asian Studies>Vienna Center for Taiwan Studies

Nai Yi-Sun - International isoliert aber aktive Teilnahme: das „Taiwan Modell“ des Prüfungsverfahrens der Staatsberichte von UN-Menschenrechtskonventionen

Datum:  05. November 2019

Zeit:      17:35

Ort:       SIN 1, Hof 2, Eingang 2.3, Altes AKH, Campus, Spitalgasse 2

             bit.ly/aakhcampus

 

Seit 2009 hat der Inselstaat Taiwan durch innerstaatliche Gesetze in Form der „Implementationsgesetze“ die wichtigen UN-Menschenrechtskonventionen in die nationale Rechtsordnung inkorporiert. Da die Souveränität Taiwans nicht allgemein international anerkannt ist und Taiwan daher der Möglichkeit zur Teilnahme an völkerrechtlichen Menschenrechtsübereinkommen (wie von den UN vorgesehen) beraubt ist, entwickelt das Implementationsgesetz eine eigene Form der Staatenberichtsprüfung analog zum UN-Modell. Der Vortrag stellt vor, wie derMechanismus funktioniert und gibt Beispiele. Von welcher Bedeutung ist das Modell für Taiwan? Was hat das Prüfungsverfahren zur Entwicklung der Menschenrechte in Taiwan beigetragt? Diese Fragen werden dargestellt und diskutiert.

This lecture will be held in German. 

Announcement

Vienna Center for Taiwan Studies

Department of East Asian Studies
University of Vienna
AAKH-Campus, Hof 2, Entrance 2.3
Spitalgasse 2
1090 Vienna Austria

Contact: Astrid Lipinsky
T: +43-1-4277-43844
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0
Lastupdate: 10.03.2018 - 15:08